Weinböhlaer Turner wird Vizebezirksmeister 2018!

Am 21. und 22. April fanden die Bezirksmeisterschaften der Turner in Pirna statt.

Vor allem im weiblichen Bereich ist die Konkurrenz von Jahr zu Jahr immer größer geworden. Von uns starteten 13 Turnerinnen und 18 Turner. Alle unsere angetretenen Starter bemühten sich, die im Training  gezeigten Leistungen abzurufen. Wiederum mussten wir feststellen, dass der überwiegende Teil der startenden Vereine mindesten drei bis vier Mal in der Woche trainieren, dies ist bei uns kaum möglich. Die Trainingshalle der Grundschule platzt aus allen Nähten und mit teilweise 80 Kindern ist die Schmerz grenze erreicht.

Ein Dank geht an die Trainer, die trotz Berufstätigkeit ein bis drei Mal in der Woche ihre Freizeit für den Verein opfern und mit viel Engagement zum Wohle der Kinder und Jugendlichen tätig sind. Der größte Teil der Übungsleiter ist gleichzeitig zu Wettkämpfen als  Kampfrichter oft  fünf und mehr Stunden kostenlos im Einsatz, um die Wettkämpfe abzusichern. Die 1.-6. Plätze bei den Bezirksmeisterschaften sind das Ziel, um zu den Landesmeisterschaften in Chemnitz starten zu können.

Von unseren  Teilnehmern gelang dies 5 Turnerinnen und Turner. Besonders hervorzuheben ist dabei der Vizemeistertitel von
Theo Puschner in der Altersklasse 11. Er turnt bereits im Kürbereich und konnte mit seinem Turnfreund Hendrik Leineweber, der den
6. Platz erzielte, die Qualifikation erreichen. Ein großer Dank gehört auch dem Trainer
Andreas Brohm. In der AK 15 gelang Nicolas Naumann ebenfalls mit dem 6. Platz die Qualifikation. Leider kam Maximilian Mann auf den undankbaren 7. Platz.

Bei den weiblichen Jugendlichen  ist die Konkurrenz besonders stark, deshalb freuen wir uns sehr über den 5. und 6. Platz in der höchsten Leistungsklasse 2 der AK 16/17 mit
Wenke-Johanna Leineweber und Lara Krotsch. Auch hier sei dem Übungsleiter Lukas Jäckel für sein Engagement gedankt!  Nun drücken wir den Mädchen und Jungen die Daumen damit sie der starken Leipziger und Chemnitzer Elite stand halten.

Es berichtete Birgit Augustin

Bild: Theo Puschner (links) und Hendrik Leineweber (rechts)